Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001

Durch die DIN EN ISO 50001 – Norm werden Anforderungen formuliert, die ein Unternehmen bei der Einführung, Umsetzung, Aufrechterhaltung und stetigen Verbesserung eines Energiemanagementsystems zu beachten hat. Mit Hilfe der Vorschrift sollen Unternehmen dazu bewegt werden, eine nachhaltige Energiepolitik zu verankern, die dazu führt, dass die Energieverbräuche sinken und die Treibhausgasemissionen reduziert werden.

Dafür wird zunächst eine energetische Bewertung des Unternehmens vorgenommen. Hierbei wird der Gesamtenergieeinsatz bestimmt und relevante Faktoren, die den Energieverbrauch maßgeblich beeinflussen, ermittelt. Anschließend werden Energieziele bestimmt und Aktionspläne für deren Erreichung ausgearbeitet. Nachdem die Mitarbeiter geschult worden sind setzen sie die Maßnahmenpläne um.

Durch die permanenten Messung und Überwachung der energierelevanten Prozesse werden die ergriffenen Maßnahmen überprüft und entsprechend angepasst, um die Ziele nicht zu verfehlen. Abschließend prüft die Geschäftsleitung die Wirksamkeit des Energiemanagementsystems und setzt neue Ziele fest, wodurch ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess entsteht.

Der Nutzen eines wirksamen Energiemanagementsystems für Ihr Unternehmen:

  • Transparenz sämtlicher Energieströme
  • Systematische Reduzierung der Energiekosten
  • Einhaltung von Richtlinien/Vorschriften
  • Erzielen von Steuererstattungen (EEG- Umlage)
  • Einführen nachhaltiger Prozesse
  • Imagepflege durch ökologische Denkweise

Gerne stehen wir Ihnen bei der Planung und Umsetzung eines funktionierenden Energiemanagementsystems zur Seite. Profitieren Sie von unserer systematischen Herangehensweise, die zu der Optimierung Ihrer Energieeffizienz beiträgt.